"Bus als Botschafter für ReVital unterwegs"

ReVital OÖ

 

Wels im Bild hat gemeinsam mit Sab-Tours einen Wettbewerb unter dem Motto „Wähle Deinen Lieblingsbus“ gemacht.

Der „Revital-Bus“ hat gewonnen!

 

„Rollende Plakate informieren über Wiederverwendung in Wels“:

ReVital Produkte sind gut erhaltenen und einwandfrei funktionierende Gebrauchtprodukte. Seit Ende Juni bewirbt ein Bus der Linie Wels großflächig  die Wiederverwendung unter der Marke Marke ReVital  und den ReVital -Shop in Wels-Nord.

Der Shop ist seit Anfang März in Betrieb und wird von der Volkshilfe Wels-Kirchdorf betrieben. Er ist Teil des neuen Umwelt- und Sicherheitszentrums am Florianiweg und hat folgende Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr.

Die Waren im Shop kommen zur einen Hälfte von den Altstoffsammelzentren Wels-Nord, Thalheim, Marchtrenk, Gunskirchen, Linden und Stadl-Paura. Die andere Hälfte wird direkt im Shop abgegeben, wo sie dann sortiert, gesäubert  und geprüft werden.

Von März bis Juli wurden bereits  rund 20.000 kg ReVital -Ware im Shop verkauft. Davon rund 35 % Hausrat, rund 27 % Großmöbel und rund 20 % Kleinmöbel, der Rest teilt sich auf die anderen Warengruppen (Elektrogeräte, Bildschirmgeräte) auf.

Täglich kaufen ca. 80 bis 100 Personen im ReVital -Shop Wels ein. Der Shop ist für jeden offen, es ist keine Berechtigungskarte nötig.

Beschäftigungsimpuls:  2 fixe Teilzeitarbeitsplätze und 2 Arbeitsplätze aus arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen (Hilfe zur Arbeit). 

Die Aufbereitung der Elektro-Großgeräte (Waschmaschinen, E-Herde und Geschirrspüler) für die ReVital Shops erfolgt durch das TechnoTeam von FAB Reno in der Lichteneggerstraße in Wels. Dort wird ein Teil der Geräte auch gleich wieder als ReVital -Produkte verkauft.

Allgemeine Informationen zum ReVital-Projekt:

Wiederverwendung ist ein vorrangiger Grundsatz der Abfallgesetze, allein die Maßnahmen dazu sind oft dürftig. Mit Unterstützung durch das Umweltressort des Landes wurde in Oberösterreich ein Pilotprojekt gestartet, Altwaren in den Altstoffsammelzentren (ASZ) zu sammeln und als „wiederbelebte“ ReVital -Produkte in eigenen Verkaufsstellen, den ReVital -Shops anzubieten. Heue existiert ein Netzwerk der Umweltprofis der kommunalen Abfallwirtschaft mit der Sozialwirtschaft und umfasst bereits 16 ReVital  shops und 5 Aufbereitungsbetriebe. Siehe www.revitalistgenial.at. In rund 80 Altstoffsammelzentren wird Ware zur Vorsammlung extra angenommen und zur Lieferung an die Shops bereitgestellt. 

Die neue Produktlinie: „ReVital . Ökologisch. Günstig. Sozial.“

ReVital  ist der Markenname für gebrauchte, aber gut erhaltene und einwandfrei funktionierende Produkte, die mehr hergeben, weil sie mehrere Werte haben:

1. Die Umwelt nachhaltig entlasten (Abfallvermeidung, Ressourcenschonung und Beitrag zum Klimaschutz),

2. arbeitsmarktpolitische Zielgruppen beschäftigen,

3. günstige Einkaufsmöglichkeiten schaffen, die sich durch geprüfte Qualität auszeichnen und

4. Umtauschrecht für ReVital -Produkte innerhalb von 4 Wochen.

 

ReVital ReVital-Produkte bestechen auch durch Qualität. So gelten als Mindestanforderungen für ReVital ReVital-Produkte, anhand derer bereits eine Abgrenzung zu Flohmärkten oder unqualifizierten Secondhand-Läden erkennbar sein muss:

 

Geschäftsstelle der Bezirksabfallverbände Wels-Stadt und Wels-Land

Am Thalbach 110, 4600 Thalheim bei Wels

Tel.: 07242/93488, Fax DW 11

wels-land(at)umweltprofis.at und wels-stadt(at)umweltprofis.at

www.umweltprofis.at/wels-land und www.umweltprofis.at/stadt-wels